Figurentheater-Kolleg – Kurse - Darstellende Künste

Kurse

Kurse

Darstellende Künste

Grundlagen der Schauspielkunst, Schauspiel und Performance-Training, Improtheater, Physical Theatre, Tanz, Clownscoaching ...


Regelmäßiges Clownstraining für Fortgeschrittene

So 24.09.2023 – So 07.04.2024

Hier bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, 1x im Monat (von September 2023 bis April 2024: 24.09., 08.10., 05.11., 10.12.2023, 14.01., 11.02., 10.03., 07.04.2024) ihre clownesken Fähigkeiten weiter auszubauen und zu vertiefen.

Kontinuität um die eigenen clownesken Spielmöglichkeiten zu erweitern und zu verfeinern. Begleitet von geeigneten Übungen und Trainingsmethoden aus dem Bereich des clownesken Spiels, Fools - und Clownstheater. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs für Fortgeschrittene ist die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung "Der Clown – Clowneskes Spiel" oder die Zusendung des künstlerischen CV (workshops@thilomatschke.com) und ein persönliches Gespräch mit dem Dozenten.

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Schauspiel- und Performance-Training

Mi 10.01.2024 – Mi 20.03.2024

Von den meisten Musiker:innen kennt man das tägliche Üben. In anderen künstlerischen Bereichen sieht es manchmal anders aus. Da ist man gerne schnell im direkten Tun – im Proben, im Produzieren.

Diese wöchentliche Trainingsgruppe bietet die Möglichkeit, neue Techniken zu erproben und kontinuierlich zu trainieren. Orientiert wird sich an der Schauspielmethode nach Michael Tschechow und deren Grundlagen: kraftvolle Durchdringung des Körpers und des Raumes, Schöpfung aus der Imagination.

Auf Wunsch wird zusätzlich Stimmarbeit nach “natural voice” angeboten.

Das Training orientiert sich vor allem aber an den Bedürfnissen der Teilnehmer:innen und dem, was sie in die Arbeit einbringen.

Die Möglichkeit der Grundlagenarbeit ist ebenso gegeben wie die, neue Ideen auszuprobieren.

Die Gruppe ist offen für alle professionell kreativ Schaffenden wie auch für ernsthaft interessierte Laien.

Dozent:innen

Jürgen Larys

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Experimentelles Theater

"Die Welt neu ordnen"
Sa 24.02.2024 – So 25.02.2024

Beim Experimentellen Theater werden Gesetzmäßigkeiten von Raum, Zeit, Figur und Plot neu zusammengesetzt. Mitunter kann eine gelungene Neuordnung ungeahnte Dimensionen öffnen.

Nach dem Besuch einer Arbeit von Grotowski berichtete ein Regisseur, wie sich seine inneren Spannungen lösten. „Man meint auch zu beobachten, wie sich die eigene Atmung anpasst und Nervengeflechte sich erhitzen, die Wärme wandert und der eigene Körper zuckt und zittert. Was bleibt, ist ein tiefes Erstaunen und die Frage, was war das?“

In dem Workshop setzen wir uns praktisch mit den Übungen und Ansätzen berühmter „Theatererneuerer“ wie Grotowski (das arme Theater), Meyerhold (Biomechanik) und Brook (Der leere Raum) auseinander und experimentieren dabei mit den Dimensionen Raum, Zeit, Ort, Wahrnehmung, Stimme und Körper.

Wir erforschen neue Ansätze und Zusammenhänge der Theaterpraxis mit dem Leben und Träumen. Dabei soll der Spaß nicht zu kurz kommen. Daher wird der Workshop mit Übungen aus den Bereichen Komik, Mime und dem Qi Gong ergänzt.

Der Workshop ist für alle geeignet, die Lust am Ausprobieren, Experimentieren und Entdecken haben.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Improvisationstheater - Solo

Techniken für einen starken Auftritt
Mo 26.02.2024 – Fr 01.03.2024

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, so der große Herrmann Hesse. Improvisationstheater beginnt stets aus dem Nichts heraus und endet meist unvorhergesehen. Oft entwickeln sich hierbei Geschichten im Team und in Zusammenarbeit mit dem Publikum.

Was aber, wenn es nur eine/n Spieler:in auf der Bühne gibt? Ist es möglich, ganz allein eine ganze Show zu improvisieren? Ja, ist es!

In diesem Workshop werden Tools und Techniken gezeigt, mit denen sich Geschichten solo erzählen lassen. Dazu zählen unter anderen: Figurenwechsel, Perspektivwechsel, Einfachheit und Bühnenpräsenz.

Mit Übungen für Stimme und Körper und dem Training verschiedener Spielformen nähern wir uns auf spielerische Weise der eigenen Soloimprovisation und entdecken dabei ein womöglich noch verborgenes Ausdrucks- und Kreativitätspotential. Weitere Inhalte des Kurses sind: Erzählstrukturen der Heldengeschichte und Möglichkeiten nonverbaler Improvisation.

Der Workshop ist für Anfänger:innen und Fortgeschrittene geeignet.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Physical Theater

Inszenieren mit dem Körper
Fr 01.03.2024 – Sa 02.03.2024

Physical Theatre bezeichnet ein sehr körperliches Spiel, in dem vor allem über verschiedenste physische Ausdrucksweisen eine Geschichte erzählt oder ein Thema theatral umgesetzt wird.

Verschiedene Disziplinen wie Schauspiel, Tanz und Akrobatik verschmelzen miteinander. Physical Theatre Performer*innen sind oft die Autor*innen ihrer eigenen Stücke, Dramaturgien und Choreografien.

In diesem Kurs werden die Grundlagen des Physical Theatre vermittelt und anhand eigener Ideen umgesetzt. Gearbeitet wird an fantasievollen Bewegungsqualitäten, um physische Gewohnheiten wahrzunehmen und neue Bewegungsvarianten des eigenen Körpers für das Schauspielen zu finden.

Mit diesen neu gewonnenen Ausdrucksweisen werden eigene kurze Performances entwickelt, ein Thema körperlich hinterfragt und physisch untersucht.

Zielgruppe sind alle an einer sehr physischen Ausdrucksweise und an eigener Autor:innenschaft Interessierten, die über ihren Körper erzählen und spielen wollen.

Dozent:innen

Sabeth Dannenberg

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Der Clown – Das clowneske Spiel

Der Einstieg
Mo 11.03.2024 – Fr 15.03.2024

In jedem von uns stecken Facetten einer Clownsfigur. Der Clown lebt meist in und von den Komponenten unserer Persönlichkeit, die wir gerne verdrängen.

Unsere Schwächen sind seine Domäne und sein Lebenselixier.

Der Workshop will den Teilnehmer:innen die Chance geben, ihre Schwächen in clowneske Stärken zu verwandeln – wie es jeder große Clown getan hat. An dieses Ziel werden sie vorsichtig herangeführt, etwa mit Hilfe geeigneter Bewegungs- und Vertrauensspiele und Improvisationen. Die Grundlage dieses Workshops ist die der Clown-Kunst.

Der Anfänger:innenkurs kann unabhängig von den Fortgeschrittenenkursen belegt werden.

Die Teilnahme an einem Seminar der Anfängerstufe ist Voraussetzung für die Teilnahme an "Der Clown – Das clowneske Spiel II/III". 

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Kabarett & Comedy für Einsteiger:innen

Von der Idee zur Nummer
Sa 23.03.2024 – So 24.03.2024

Dieses Seminar vermittelt Basiskenntnisse zu Kabarett und Comedy für alle, die sich im Genre Humor ausprobieren möchten.

Du erfährst, wie Du lustige Themen findest, Szenen entwickelst und wie Humor grundsätzlich funktioniert. Diese Erfahrungen helfen Dir auch im Beruf und im Alltag weiter.

Im Workshop wechseln sich witziges Bühnenspiel, praxisorientierte Theorie und lustige Übungen ab.

Du trainierst Dein Komikspiel, Deine Auftrittspräsenz und baust Lampenfieber ab.

Und es gibt dabei garantiert viel zu lachen.

Kreiere als Einsteiger:in eine erste Kabarettnummer oder entwickle als Fortgeschrittene:r frische Ideen zum Ausbau Deines Programms.

Bitte mitbringen:

Bring gern eigene witzige Ideen mit in den Kurs.

Dozent:innen

Renate Coch

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Schauspiel- und Performance-Training

Mi 10.04.2024 – Mi 26.06.2024

Von den meisten Musiker:innen kennt man das tägliche Üben. In anderen künstlerischen Bereichen sieht es manchmal anders aus. Da ist man gerne schnell im direkten Tun – im Proben, im Produzieren.

Diese wöchentliche Trainingsgruppe bietet die Möglichkeit, neue Techniken zu erproben und kontinuierlich zu trainieren. Orientiert wird sich an der Schauspielmethode nach Michael Tschechow und deren Grundlagen: kraftvolle Durchdringung des Körpers und des Raumes, Schöpfung aus der Imagination.

Auf Wunsch wird zusätzlich Stimmarbeit nach “natural voice” angeboten.

Das Training orientiert sich vor allem aber an den Bedürfnissen der Teilnehmer:innen und dem, was sie in die Arbeit einbringen.

Die Möglichkeit der Grundlagenarbeit ist ebenso gegeben wie die, neue Ideen auszuprobieren.

Die Gruppe ist offen für alle professionell kreativ Schaffenden wie auch für ernsthaft interessierte Laien.

Dozent:innen

Jürgen Larys

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Pantomime

Eine alte Kunst neu entdeckt
Mo 15.04.2024 – Fr 19.04.2024

Die Sprache des Körpers wirkt unmittelbarer als die verbale Sprache. Jede:r versteht sie. Die Aufgabe der Pantomime ist die Darstellung von Gefühlen durch Haltung und Bewegung.

Wie Darsteller:innen durch die Sprache des Körpers gezielt Komik oder Dramatik erzeugen können und wie sie diese Szenen so gestalten, dass der Verzicht auf verbale Sprache nicht als Einschränkung, sondern als Erweiterung empfunden wird, ist Inhalt dieses Pantomime-Kurses.

Mit dieser betonten Nutzung des Körperausdrucks können Darsteller:innen ihr Theaterspiel und jeden anderen Bühnenauftritt intensiver gestalten.

Noch beeindruckender kann die rein pantomimische Darstellung sein, zumal sie bereits dadurch wirkt, dass sie seltener genutzt wird als das Sprechtheater.

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer:innen, die mittels Körpersprache einen starken Ausdruck erlernen möchten, zum Beispiel darstellende Künstler:innen wie Schauspieler:innen oder Tänzer:innen. Auch Berufsgruppen, die häufig vor Publikum präsentieren müssen wie Lehrer:innen, Referent:innen etc., profitieren von den Techniken der Pantomime.

Bitte mitbringen:

leichtes Schuhwerk mit dünner Sohle

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Körper - Raum - Imagination

Einführung in die Schauspieltechnik nach Michael Tschechow
Mo 22.04.2024 – Fr 26.04.2024

Die innere und äußere Realität einer Figur, einer Szene wird zunächst ganz körperlich und durch Imagination hergestellt. Persönliche und biographische Rückbezüge und Erinnerungen ergeben sich nachträglich – oder eben auch nicht.

Im Laufe dieser fünf Tage lernen die Teilnehmer:innen die Grundelemente der Schauspiel-Technik nach Michael Tschechow kennen: Körper, Raum und Imagination. Sie erfahren, wie sie diese gemäß ihren individuellen künstlerischen Bedürfnissen anwenden können.

Den Figuren sind in der Imagination zunächst keine Grenzen gesetzt. Durch Übungen werden die Teilnehmer:innen in die Lage versetzt, die Imagination auch körperlich Gestalt annehmen zu lassen. So werden Körper und Geist zum sensiblen Ausdrucksinstrument feinster innerer Regungen. Auch der umliegende Raum wird dabei aufmerksam mit einbezogen.

Der Kurs ist durch seinen starken Figurenbezug mit den Kriterien: Bewegungsqualität – Rhythmus – Tempo bis hin zum Materialhaften sowohl für Schauspieler:innen als auch für Figurenspieler:innen vorzüglich geeignet. Er richtet sich zudem an andere kreativ Schaffende wie Sprecher:innen, Sängerinnen, Musiker:inen, Theater:pädagoginnen sowie interessierte Laien auf der Suche nach den eigenen kreativen Möglichkeiten.

Dozent:innen

Jürgen Larys

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Masken unterwegs

Die Kunst der Verwandlung
Fr 26.04.2024 – Mi 01.05.2024

Maskenspiel beinhaltet immer die Verwandlung in ein fremdes Wesen.

Dieses gilt es zu entdecken und zu bespielen.

Gearbeitet wird mit dem Ziel, eine kleine Performance auf dem Kulturvolksfest zum Auftakt der Ruhrfestspiele am 1. Mai in Recklinghausen präsentieren zu können.

“Masken unterwegs” ist ein Walkact, das heißt ein Spiel, das auf der Improvisation mit und unter den Besucher:innen basiert.

Es gibt festgelegte Rahmenbedingungen und eine Truppe fantastischer Einzelwesen, die sich präsentieren.

Dem voraus geht eine intensive Arbeit mit den Masken. Einzelne Charaktere werden erarbeitet und in vielen Einzel- und Gruppenübungen erforscht.

Ein tägliches gemeinsames Körpertraining sowie Übungen aus dem Bereich Kontakttanz, Mime corporel und Stimme unterstützen die Arbeit mit den Masken.  

Es gibt einen Walkact am 01.05.2023 im Rahmen der Ruhrfestspiele.

Bitte mitbringen:

Bequeme Kleidung, warme, rutschfeste Socken, wenn vorhanden Masken, Requisiten und Kostüme für die Figuren sowie Lust am Experimentieren

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Tanz in den "Dritten Frühling"

Tanz und Theater für Menschen nach der Berufsphase – Stadtteilkooperation Langendreer
So 28.04.2024

Tanz und Theater sind eine wunderbare Möglichkeit, in eine fantasievolle Welt einzutauchen, den Alltag für eine Weile zu vergessen, den Kopf frei zu bekommen und Energie zu tanken.

Mit dem Angebot sind alle Menschen angesprochen, die nicht mehr im Berufsleben stehen, die sich gerne nach unterschiedlichen Musikrichtungen aus der ganzen Welt bewegen möchten, die neue Bewegungsmuster kennenlernen und in die Tanz-Theaterwelt hineinschnuppern möchten.

Nach einem Aufwärmtraining geht es um Koordination, Balance, Spannkraft und Ausdruck im Tanz, aber auch darum, diese mit theatralischen Themen zu verbinden.

Das Ausprobieren verschiedener Möglichkeiten, sich tänzerisch und theatralisch auszudrücken, führt letztlich zu einer Choreographie, zu einem Tanz-Theater. 

Die Teilnehmenden erwartet eine lebendige Tanz- und Theaterreise.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Teilnahmebetrag von 15 Euro wird vor Ort an die Dozentinnen gezahlt.

Bitte mitbringen:

bequeme Kleidung und Schuhe, mit denen man gut tanzen kann

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Ausdrucksvolle Körpersprache

für Szenen in der Darstellenden Kunst, Alltag und Berufsleben
Sa 04.05.2024 – So 05.05.2024

Ein Blick oder eine Körperhaltung sagt oft mehr aus als viele Worte. Das ist im täglichen Leben so und diese Erkenntnis wird auch auf der Bühne bewusst eingesetzt. Am stärksten ist die Aussage, wenn sich alle Elemente des Körperausdrucks harmonisch zusammenfügen. Dazu ist es wichtig, den Zusammenhang zwischen Charakter, Gefühl, Stimmung auf der einen Seite und ihrem jeweiligen Körperausdruck auf der anderen Seite zu kennen und in der szenischen Darstellung bewusst einzusetzen. Bei diesem Vorgehen bietet sich auch die Gelegenheit, Abläufe im eigenen Körper zu erkennen und zu verstehen. Mit Hilfe von geeigneten Übungen verbessern wir die Geschmeidigkeit unserer Bewegungen und die Glaubwürdigkeit unserer Darstellung in kurzen Szenen.

Bitte mitbringen:

Bequeme Kleidung und weiche Schuhe sind empfohlen. 

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Tableau vivant

Inseln szenischer Narration
Mo 06.05.2024 – Fr 10.05.2024

Der Workshop beinhaltet das Aufwärmen und Übungen für den Körper, Improvisationen sowie die Entwicklung eines gemeinschaftlichen szenischen Fragments, ca. 20 Minuten. Dabei werden Techniken, Strategien und Dramaturgien der bildlichen nonverbalen Narration vermittelt. In einem gemeinsamen Arbeitsprozess werden die Schritte und Herangehensweisen für ein szenisches Fragment in den Fokus gerückt. Zudem sind alle Teilnehmenden angehalten unter Anleitung, ein eigenes szenisches Tableau vivant zu inszenieren. Hergestellt wird dieses mit Hilfe von einem Objekt oder Material sowie mit szenischen Schnittstellen durch „blacks“. Jedes Tableau soll gewohnte Wahrnehmungsmuster und Perspektiven brechen und spielerisch hinterfragen. Die Botschaften und Geschichten sollen den Betrachter inhaltlich und visuell verblüffen.

Anschließend werden in einem Gruppenprozess die Solostableaus der Teilnehmenden gemeinsam miteinander verflochten. Aus den Tableau Vivant Inseln wird der Versuch unternommen, eine gemeinschaftliche Erzählung über Bilder zu generieren. In Verbindung mit einem Objekt als Träger von Erinnerungen wird mit Metaphern, Symbolen und Andeutungen gearbeitet, um eine Projektionsfläche zu kreieren, welche die Gefühle und Phantasien der Zuschauer*innen aufzunehmen und zu reflektieren vermag.

Dozent:innen

Jan Jedenak

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Schauspielunterricht nach Michael Tschechow

Authentizität
Fr 31.05.2024 – So 02.06.2024

Die Sehnsucht nach dem „echten“ Moment auch im Theater ist wahrscheinlich mindestens so alt wie Rousseaus Ideal des „natürlichen Menschen“. Aber schon Rousseaus Zeitgenosse Marivaux erzählt bitterlich enttäuscht davon, wie er ein von ihm als völlig unbefangen eingeschätztes Mädchen dabei ertappt, wie sie ihre „natürlichen“ Haltung vorm Spiegel übt. Sein ohne Bewusstsein seiner selbst scheint bis auf die Momente, da wir außer uns sind, kaum erreichbar – und vielleicht auch gar nicht wünschenswert. Besser mit Kleist zu schauen, ob das Paradies vielleicht von hinten wieder offen ist. Die Schauspieltechnik nach Michael Tschechow bietet eine Vielzahl von Übungen um in einen Zustand zu kommen, wo spontanes Spiel und vollkommene Anwesenheit keine Widersprüche mehr sind. Dieser geistige und körperliche Raum wird an diesem Wochenende gemeinsam erkundet.

Dozent:innen

Jürgen Larys

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Lebendiges Märchenerzählen

Mit der Methode der Lemniskate - Grundkurs
Sa 08.06.2024 – So 09.06.2024

Lebendiges Erzählen lässt im Kopf Bilder entstehen, die unterschiedliche Emotionen bei den Zuhörer:innen wecken könnten. Durch Betonung, Rhythmus und Stimme entwickelt sich die Melodie des Textes. So wird das Erzählen lebendig und die Zuhörenden erleben die Geschichte mit.

Vilma Mönckeberg entwickelte die Methode der Lemniskate. Diese ist ein Handwerkzeug, mit dem die Betonung, die Gestaltung der Spannungsbögen und die Tonalität der einzelnen Figuren entwickelt werden können.

In diesem Kurs wird spielerisch die Methode der Lemniskate an verschiedenen Märchen geübt. Praxisübungen überwiegen den theoretischen Teil. Bitte Spielfreude mitbringen! 

Bitte mitbringen:

Spielfreude!

Dozent:innen

Veronika Uhlich

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Die rote Nase

Clowneskes Spiel
Mo 17.06.2024 – Fr 21.06.2024

Man sagt, die rote Nase sei zwar eine der kleinsten aber auch stärksten Masken der Welt.

Welche neuen spielerischen Räume und Fähigkeiten eröffnet sie, wenn man sich als Träger:in auf sie einlässt? Welche "Nase" unterstützt mein eigenes clowneskes Spiel? Mit geeigneten Techniken aus dem Maskenspiel, der Theaterarbeit und dem Clownstheater widmen wir uns diesen Herausforderungen.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs für Fortgeschrittene mit Bühnenerfahrung aus den Bereichen des clownesken Spiels, des Maskentheaters und Schauspiels ist die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung "Der Clown – Clowneskes Spiel" oder die Zusendung des künstlerischen CV (workshops@thilomatschke.com) und ein persönliches Gespräch mit dem Dozenten.

Bitte mitbringen:

Eigene rote Nasen können mitgebracht werden – für spezielle Übungen werden aber auch Nasen zur Verfügung gestellt.

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Faszination Clown

Schnuppertag
So 23.06.2024

Clowns erobern Herzen im Flug. In Sekunden haben sie den Zuschauenden in ihren Bann gezogen. Sie sind ungeschickt, sie machen Fehler und sie sehen komisch aus. Und trotzdem lieben wir sie. Wie geht das? Alles scheint so selbstverständlich und leicht, dass wir die Techniken und Mechanismen dahinter kaum bemerken.


Wer gerne mehr über die Methodik und Arbeitsweise des Dozenten erfahren möchte, kann einen Tag in die Welt des clownesken Spiels eintauchen. (Keine Vorerfahrung nötig!) 

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Schauspieltraining nach Michael Tschechow

Für ein Theater der Zukunft
Mo 01.07.2024 – Fr 05.07.2024

Gerade im digitalen Zeitalter tut es not, uns im Schauspiel immer wieder auf den Kern unserer menschlichen Existenz zu besinnen. Was ist unser Körper? Wo ist unser Körper? Wo sind unsere Impulse?

Was will der/ die Spieler:in, was will die Figur in jedem Moment einer Handlung? In welchem Raum bewegt sich der Spielende? Wie werden Dinge gespielt, die NICHT privat sind, wie wird jemand anders gespielt? Wie erschaffen wir – im schönen Doppelsinn zwischen Figurentheater und Schauspiel – eine Figur?

Die Schauspieltechnik nach Michael Tschechow hält eine Fülle von Übungen bereit, anhand derer sich die Teilnehmenden diesen Fragen praktisch nähern und Lösungen finden. Am Ende kann die Erarbeitung von individuellem oder gemeinsamem szenischen Material stehen.

Dozent:innen

Jürgen Larys

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Tanz in den "Dritten Frühling"

Tanz und Theater für Menschen nach der Berufsphase – Stadtteilkooperation Langendreer
So 07.07.2024

Tanz und Theater sind eine wunderbare Möglichkeit, in eine fantasievolle Welt einzutauchen, den Alltag für eine Weile zu vergessen, den Kopf frei zu bekommen und Energie zu tanken.

Mit dem Angebot sind alle Menschen angesprochen, die nicht mehr im Berufsleben stehen, die sich gerne nach unterschiedlichen Musikrichtungen aus der ganzen Welt bewegen möchten, die neue Bewegungsmuster kennenlernen und in die Tanz-Theaterwelt hineinschnuppern möchten.

Nach einem Aufwärmtraining geht es um Koordination, Balance, Spannkraft und Ausdruck im Tanz, aber auch darum, diese mit theatralischen Themen zu verbinden.

Das Ausprobieren verschiedener Möglichkeiten, sich tänzerisch und theatralisch auszudrücken, führt letztlich zu einer Choreographie, zu einem Tanztheater. 

Die Teilnehmenden erwartet eine lebendige Tanz- und Theaterreise.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Teilnahmebetrag von 15 Euro wird vor Ort an die Dozent:innen gezahlt.

Bitte mitbringen:

bequeme Kleidung und Schuhe, mit denen man gut tanzen kann

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Der Clown – Das clowneske Spiel

Der Einstieg
Mo 08.07.2024 – Fr 12.07.2024

In jedem von uns stecken Facetten einer Clownsfigur. Der Clown lebt meist in und von den Komponenten unserer Persönlichkeit, die wir gerne verdrängen.

Unsere Schwächen sind seine Domäne und sein Lebenselixier.

Der Workshop will den Teilnehmer:innen die Chance geben, ihre Schwächen in clowneske Stärken zu verwandeln – wie es jeder große Clown getan hat. An dieses Ziel werden sie vorsichtig herangeführt, etwa mit Hilfe geeigneter Bewegungs- und Vertrauensspiele und Improvisationen. Die Grundlage dieses Workshops ist die der Clown-Kunst.

Der Anfänger:innenkurs kann unabhängig von den Fortgeschrittenenkursen belegt werden.

Die Teilnahme an einem Seminar der Anfängerstufe ist Voraussetzung für die Teilnahme an "Der Clown – Das clowneske Spiel II/III". 

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Hybride Aufführungsformate

synchron-asynchron, online-offline, virtuell-haptisch
Mo 08.07.2024 – Fr 12.07.2024

Muster:

Ins Theater gehen. Ein Raum. In der einen Hälfte das Publikum, in der anderen die Bühne mit der Show. Nach 60 bis 90 Minuten endet die Show. Heimweg.


Nicht erst seit der Pandemie, experimentiert die Theaterszene mit anderen Formaten.

In diesem Wochenkurs schauen wir uns verschiedene Projekte an, die das "normale" Muster herausfordern:

Dramaturgien, die anderen zeitlichen Regeln folgen, virtuelle Räume, Bühnen in der physischen Welt, aber ohne die "Black Box", Szenografien, die mehr Sinnesorgane ansprechen, als die Augen und die Ohren.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Kabarett & Comedy für Einsteiger:innen

Von der Idee zur Nummer
Sa 20.07.2024 – So 21.07.2024

Dieses Seminar vermittelt Basiskenntnisse zu Kabarett und Comedy für alle, die sich im Genre Humor ausprobieren möchten. Du erfährst, wie Du lustige Themen findest, Szenen entwickelst und wie Humor grundsätzlich funktioniert. Diese Erfahrungen helfen Dir auch im Beruf und im Alltag weiter. 

Im Workshop wechseln sich witziges Bühnenspiel, praxisorientierte Theorie und lustige Übungen ab. Komikspiel und Auftrittspräsenz wird trainiert und Lampenfieber abgebaut. 

Und es gibt dabei garantiert viel zu lachen. 

Einsteiger:innen kreieren eine erste Kabarettnummer oder entwickeln als Fortgeschrittene/r frische Ideen zum Ausbau eines eigenen Programms ...

Bitte mitbringen:

Eigene witzige Ideen können gerne mit in den Kurs gebracht werden!

Dozent:innen

Renate Coch

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Lebendiges Märchenerzählen – Fortgeschrittenenkurs

Erzählperspektive
Sa 20.07.2024 – So 21.07.2024

Wer schon einen Grundkurs Erzählen - egal welcher Erzähltechnik - belegt hat, kann hier seinen persönlichen Erzählstil festigen.

Im Zentrum des Kurses steht die Erzählperspektive. Wann gehe ich nah an das Geschehen heran, wann werde ich zum/zur allwissenden Erzählenden, und welche Wirkung hat dies auf das Publikum? 

An den Märchen, die die Teilnehmenden mitbringen sollen, werden wir die Erzählperspektive genauer betrachten und spielerisch ausprobieren. Die Märchen sollten nicht länger als 10 Minuten Erzählzeit haben.

Bitte mitbringen:

Spielfreude und eine Kopie eines mitgebrachten Märchens für alle Teilnehmenden (maximal 12)

Dozent:innen

Veronika Uhlich

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Überzeugendes Pantomimentheater durch stimmigen Körperausdruck

Mo 22.07.2024 – Fr 26.07.2024

In diesem Kurs werden die pantomimischen Körpertechniken und Stilmittel vorgestellt und in szenischen Darstellungen angewandt. Diese Techniken und Stilmittel helfen, die konzentrierte Aufmerksamkeit der Zuschauer:innen zu gewinnen und mit unserer Körpersprache wahlweise eine spannende oder komische Wirkung zu erzielen. Stimmigkeit bedeutet in diesem Zusammenhang, dass imaginäre Gegenstände und Kräfte eindeutig erkannt werden und der Charakter der agierenden Personen als glaubwürdig empfunden wird. Neben einer begleitenden pantomimisch orientierten Gymnastik werden verschiedene Darstellungsformen von Körperspannung, Tempo, Timing und Charakterzeichnung im Mittelpunkt der Körperarbeit stehen.

Bitte mitbringen:

Bequeme Kleidung und weiche Schuhe sind empfohlen. 

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Einführung Maske und Maskenbau

Sa 27.07.2024 – Fr 02.08.2024

Jede Maske hat ihre eigene Gesetzmäßigkeit und Dynamik. Sie sollte auf den /die Spielende abgestimmt sein, damit Maske und Träger:in gut zusammenarbeiten.

Um eine theatertüchtige Maske zu bauen, muss der/die Tragende deshalb zunächst wissen: Auf welche Maskenform lässt er/sie sich ein? Welche Anforderungen soll die Maske erfüllen?

Zu Anfang des Kurses gibt es eine Einführung in die Maskentheatergeschichte- und Theorie, sowie eine theoretische Einführung in die Formen und Spielarten. Darüber hinaus werden verschiedene Möglichkeiten des Spiels mit der Maske vorgestellt. Danach beginnen die Teilnehmer:innen eine eigene Maske zu bauen. 

Bitte mitbringen:
  • Arbeitskittel oder -kleidung
  • Haargummis
  • Pinsel
  • gut schneidende kleine Schere
  • Nagelschere
  • Hautcreme
  • Handtuch
Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Freies Erzählen

Schnupperworkshop
Mo 12.08.2024 – Mi 14.08.2024

Eine gut erzählte Geschichte macht aus den Ohren Augen. (chinesische Redensart) Freies Erzählen ist eine der ältesten Kunst- und Kulturformen und weltweit verbreitet. Speziell das Märchenerzählen ist seit 2016 immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe. Ohne Buch, ohne Skript überliefern wir Wissen, Vorbilder, Werte. Wir lachen, gruseln, träumen beim Hören von Geschichten, es entsteht eine Gemeinschaft auf Zeit.

Inhalte, die Erzähler:innen präsentieren, sind Märchen, Mythen, Sagen, Biographisches, Literatur, Historisches und Erfundenes. Sie treten auf Bühnen auf, in Sitzkreisen, am Krankenbett, im Freien oder online. Ihr Publikum ist vielfältig: Einzelpersonen, Gruppen oder Laufpublikum. Der Schnupperworkshop bietet theoretischen Input und praktische Übungen, um einen intensiven Eindruck vom freien Erzählen zu bekommen. 


Lerninhalte:

  • Strategien zur Erarbeitung und Aneignung von Stoffen kleine Märchen- und Genre-Kunde
  • Struktur und Aufbau von Geschichten
  • Einsatz und Pflege von Stimme, Mimik, Gestik
  • Arbeit mit dem Publikum
Bitte mitbringen:
  • ein persönlicher Gegenstand von (positiver) Bedeutung
  • ein Märchen oder eine kurze Geschichte
  • Schreibutensilien
Dozent:innen

Verena Maretzki

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Schauspiel- und Performance-Training

Mi 28.08.2024 – Mi 27.11.2024

Von den meisten Musiker:innen kennt man das tägliche Üben. In anderen künstlerischen Bereichen sieht es manchmal anders aus. Da ist man gerne schnell im direkten Tun – im Proben, im Produzieren.

Diese wöchentliche Trainingsgruppe bietet die Möglichkeit, neue Techniken zu erproben und kontinuierlich zu trainieren. Orientiert wird sich an der Schauspielmethode nach Michael Tschechow und deren Grundlagen: kraftvolle Durchdringung des Körpers und des Raumes, Schöpfung aus der Imagination.

Auf Wunsch wird zusätzlich Stimmarbeit nach “natural voice” angeboten.

Das Training orientiert sich vor allem aber an den Bedürfnissen der Teilnehmer:innen und dem, was sie in die Arbeit einbringen.

Die Möglichkeit der Grundlagenarbeit ist ebenso gegeben wie die, neue Ideen auszuprobieren.

Die Gruppe ist offen für alle professionell kreativ Schaffenden wie auch für ernsthaft interessierte Laien.

Dozent:innen

Jürgen Larys

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Improvisationstheater – Basics

Die Kunst der Improvisation
Mo 09.09.2024 – Do 12.09.2024

Spontan, überraschend und authentisch – das ist die Improvisation. Das freie Spiel kurbelt die Inspiration und Fantasie der Darsteller:innen an.

Aber auch, wenn das Spiel mit der Improvisation völlig offen ist, Situationen und Interaktionen im Moment entstehen – eine gute Impro schüttelt kaum jemand aus dem Handgelenk. Impro-Theatergruppen üben gemeinsam und faszinieren dann mit ihrem Spiel das Publikum. 

Ursprünglich für Schauspieler:innen entwickelt, finden die Trainingsmethoden dieser darstellenden Kunst mittlerweile immer mehr Anklang in all den Bereichen des Lebens, bei denen es um Kommunikation geht. 

Schlagfertigkeit, (Bühnen-)Präsenz und Kreativität sind keine wundersamen Talente, sondern Fähigkeiten, die in jedem und jeder von uns schlummern.

In diesem Kurs werden die individuellen Talente der Teilnehmenden zu neuem Leben erweckt. Sie erhalten Möglichkeit, mit diesen zu experimentieren. Die Bühne wird zum Spielplatz und effektivem Trainingsraum.

Dieser Kurs ist besonders für Personen geeignet, die sich mit Bühnensituationen konfrontiert sehen, künstlerische und schulische Prozesse begleiten und anleiten, Teamarbeit gestalten, Kommunikationsstrukturen koordinieren u. ä.

Viele Professionen und Berufsgruppen profitieren von der Fähigkeit der Improvisation: zum Beispiel Schauspieler:innen, darstellende Künstler:innen, Figurenspieler:innen , Lehrer:innen bis hin zu Redner:innen, Telefonist:innen oder Teamcoachs. 

Und alle, die einfach Spaß haben möchten auf der Bühne.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Tanz. Objekte. Material.

Dinge und Körper im Dialog
Fr 13.09.2024 – So 15.09.2024

Objekte und Material als Tanzpartner:innen zu begreifen und zum „erzählen" zu bringen ist Thema dieses Wochenendes. Objekte auf der Bühne bereichern unseren Ausdruck um ein vielfaches und sind spannend, poetisch, bizarr, witzig oder widerständig. Jedes „Ding“ hat seine eigene Bewegungsqualität und Geschichte, die wir erforschen und mit unserem Körper in Beziehung setzen. Wir tanzen das Objekt, das Objekt tanzt uns – ein Partnering ganz besonderer Art!

Ausgehend von dem System der Bewegungsqualitäten nach Rudolph von Laban, welches besonders den expressiven Umgang mit Objekten fördert, entstehen Sequenzen und Momente einer Verwandlung des bewegten Körpers durch das Material. 

Improvisationen nach Anna Halprin strukturieren den Kurs.

Bitte ein Objekt oder Material mitbringen, mit dem du Lust hast zu tanzen.


Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!


Zur Info: Rudolf von Laban (1897 – 1958), war ein ungarischer Tänzer, Choreograph, Lehrer und Tanztheoretiker, wichtiger Mitbegründer des deutschen Ausdruckstanzes und der Tanzschule auf dem Monte Verità, Schweiz. 


Anna Halprin (1920 – 2021), Tänzerin, Choreographin und Gründerin des „Tamalpa Instituts“, Kalifornien. Sie verband in ihrer Arbeit Pädagogik, Kunst und Therapie gleichwertig und erforschte deren Schnittstellen.

Bitte mitbringen:
  • Bewegungsfreundliche Kleidung
  • Schreibutensilien
  • ein Objekt oder Material, mit dem du Lust hast zu tanzen
Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Lebendiges und stimmiges Erzählen

Märchen
Sa 14.09.2024 – So 15.09.2024

Was freies lebendiges Erzählen von Märchen ausmacht, wird in diesem Seminar ganz praktisch erkundet. Im Mittelpunkt stehen das Vertrauen in die eigene erzählerische Kraft, die inneren Bilder, eine ausdrucksvolle Sprache und der Einsatz von Körper und Stimme beim Erzählen. 

In vielfältigen Übungen werden die erzählerischen Fähigkeiten geschult, an einer tragfähigen, mühelosen Stimme im Raum gearbeitet und diese für das freie Erzählen von Märchen fruchtbar gemacht.

Zu diesem Seminar sind alle eingeladen, Anfänger:innen wie Fortgeschrittene, die Lust aufs freie Erzählen und die Erkundung ihrer Stimme haben: für das Erzählen am Lagerfeuer, zu Hause, im Beruf, in der Schule. Dabei ist es ganz gleich, ob Sie noch nie in Ihrem Leben erzählt haben, oder schon lange erzählen und nun einmal etwas Anderes probieren möchten. Neugier genügt!

Dozent:innen

Christiane Willms

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Regelmäßiges Clownstraining

für Fortgeschrittene
So 22.09.2024 – So 06.04.2025

Hier bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, ein mal im Monat (von September 2024 bis April 2025: 22.09., 13.10., 03.11., 08.12.2024, 12.01.2025, 09.02.2025, 09.03.2025, 06.04.2025) ihre clownesken Fähigkeiten weiter auszubauen und zu vertiefen.

Kontinuität um die eigenen clownesken Spielmöglichkeiten zu erweitern und zu verfeinern. Begleitet von geeigneten Übungen und Trainingsmethoden aus dem Bereich des clownesken Spiels, Fools - und Clownstheater.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs für Fortgeschrittene ist die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung "Der Clown – Clowneskes Spiel" oder die Zusendung des künstlerischen CV (workshops@thilomatschke.com) und ein persönliches Gespräch mit dem Dozenten.

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Einführung ins Maskenspiel

Do 03.10.2024 – So 06.10.2024

An diesem Wochenende wird in das aktive Maskenspiel mit unterschiedlichsten Trainingsübungen eingetaucht. Zudem wird die selbstgebaute Maske ausprobiert und die Entdeckungsreise zur Figur unternommen.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Abschlusspräsentation: Der Clown – Das clowneske Spiel

Bühne frei für neue Clowns
Sa 09.11.2024

Die Teilnehmenden der Clown-Kurse stehen in den Startlöchern. Sie möchten ihre eigenen Clownfiguren einem Publikum präsentieren. 

In drei Kursen haben sie gelernt, persönliche Schwächen und Besonderheiten, zum Beispiel durch Improvisationen und Vertrauensspiele, in das clowneske Spiel zu verwandeln.

War die eigene Clownfigur anfangs noch sehr plakativ, gewann sie in den Folgekursen an Dreidimensionalität. In der Gruppe entwickelten die Teilnehmenden individuelle Spielweisen und Interaktionen.

Die neuen Clowns freuen sich jetzt darauf, die Wundertüte ihrer erlernten Fähigkeiten und die Facetten ihres Spiels in einer Werkschau dem Publikum zu zeigen.


Die Abschlusspräsentation ist kostenlos und öffentlich.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Dozent:innen

Thilo Matschke

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Einführung in die Charakterfigur

Fr 22.11.2024 – So 24.11.2024

Die gestaltete Maske gibt einen Charakter vor, den es für die Spielenden zu entdecken gilt. Welche Eigenschaften treten ans Licht? Besonderheiten, Ticks, Bewegungsarten und Sprachduktus gilt es zu entdecken und zu formen. Eine neue Figur entsteht. Diese machen wir uns zu eigen und entdecken mit ihr neue Spielmöglichkeiten im Innen- und Außenraum.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Spiel mit Requisiten, Objekten und Material

Fr 17.01.2025 – So 19.01.2025

Die Präsenz der Dinge hat im Maskenspiel ein hohes Gewicht. Der Fokus, den die Spielenden für ein Objekt schaffen, entscheidet über seine Sichtbarkeit.

Fokussieren, Lenken der Aufmerksamkeit, Nähe und Distanz, Rhythmus und der Mut zur Pause sind die entscheidenden Spielmittel für den Umgang mit Maske und Objekt.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Szenen inszenieren

Fr 21.03.2025 – So 23.03.2025

Die Entwicklung einer Szene mit der Maske und die individuelle Betreuung der entstandenen Maskenszenen steht im Mittelpunkt. Was kann ich mit der Szene erzählen? Welche Spannungsbögen gibt es, wie sieht es mit der Zeit aus, für wen und wo möchte ich spielen. Dies und viel mehr wird an diesem Wochenende Thema sein.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste

Maske unterwegs

Sa 26.04.2025 – Fr 02.05.2025

Die Masken formen Spielende zu neuen Individuen; die Verbindung von Maske und Körperausdruck formt die Charakterfigur. Einsatzmöglichkeiten im öffentlichen Raum und Einbeziehung von Publikum werden erprobt und mit einem öffentlichen Auftritt am 1. Mai im Rahmen der Ruhrfestspiele abgeschlossen.

Jetzt anmelden
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Wir führen eine Warteliste, für den Fall, dass jemand ausfällt.
Auf die Warteliste